Volumetrische Messung

Drehkolbengaszähler RABO, RVG-ST und IRM-3 DUO sind volumetrische, nach dem Verdrängungsprinzip arbeitende Messgeräte für gasförmige Medien. Sie garantieren eine hohe Genauigkeit auch bei niedrigem und unregelmäßigem Gasfluss. Aufgrund Ihres volumetrischen Messprinzips arbeiten Sie unabhängig von Installationseinflüssen und sind daher besonders für kompakte Messanlagen geeignet. Gerade Ein- und Auslaufstrecken werden nicht benötigt. Die Drehkolbengaszähler registrieren das Betriebsvolumen. Die Zähler sind für eichpflichtige Messungen vorgesehen und nach MID zugelassen. Zur Umwertung auf das Normalvolumen können elektronische Mengenumwerter eingesetzt werden.

Der RABO vereint bewährte Produkteigenschaften bisheriger Drehkolbengaszähler von Elster-Instromet und überzeugt durch eine Vielzahl zukunftsorientierter Eigenschaften. Die Zähler sind in den Nennweiten DN 32 bis DN 150 mit einem Messbereich von 0,6 bis 650,0 m³/h verfügbar. Als Gehäusematerial kann Aluminium oder Gusseisen (GGG-40) ausgewählt werden. Der Zähler aus GGG-40 erfüllt bis PN 4 die HTB-Anforderungen (650°C/30 min.). Die Zähler sind in der Druckstufe PN 16 verfügbar und sind serienmäßig mit NF-Impulsgebern ausgestattet. Ein Doppelzählwerk für eine universale Einbaulage und Durchflussrichtung ist verfügbar.

Die kompakten Drehkolbengaszähler RVG-ST bilden im Sortiment von Honeywell PMC die ideale Ergänzung zu den größeren Drehkolbengaszählern RABO und IRM-3 DUO. Die Zähler sind in den Nennweiten DN 25 bis DN 50 mit einem Messbereich von 0,8 bis 40 m³/h verfügbar. Die RVG-ST können wahlweise mit Flansch- oder Gewindeanschlüssen geordert werden. Die Zähler werden aus Aluminium gefertigt, sind für die Druckstufe PN 16 geeignet und werden serienmäßig mit NF-Impulsgebern ausgerüstet.

Neue Märkte und damit neue Anforderungen führten zur Entwicklung des IRM3-Duos. Revolutionär im Design von Drehkolbengaszählern sind die zwei phasenverschobenen Kolbenpaare die zwei Messeinheiten bilden. Das führt zu einem extrem ruhigen, resonanzfreien und nahezu geräuschlosen Betrieb. Das kompakte, robuste Gerät zeichnet sich durch eine hoher Messspanne und einem Minimum an Wartung aus. Die Zähler sind in den Nennweiten DN 100 bis 200 verfügbar und Durchflüsse von 3,3 bis zu 1600,0 m³/h bei Drücken bis zu 16 bar sind konfigurierbar. Ein Doppelzählwerk für eine universale Einbaulage und Durchflussrichtung ist erhältlich.

Optional kann der RABO und IRM-3 Duo mit einem Absolut-Encoder S1D zur optoelektronischen Abtastung der einzelnen Zahlenrollen des mechanischen Zählwerks ausgerüstet werden. Der Auslesevorgang des Absolut Encoders entspricht somit der manuellen Ablesung des mechanischen Zählwerks vor Ort. Mit Hilfe des optional wählbaren Schnittstellentyps (M-Bus, Namur, oder SCR) kann der Zählwerksstand als Datenwort an angeschlossene Zusatzgeräte, beispielsweise Mengenumwerter, Datenspeicher oder Bus-Systeme übertragen werden, womit gegenüber der üblichen Pulsübertragung eine dauerhafte Übertragungssicherheit gewährleistet wird.

Download